Log in Become a Member

Winery Wines Files 3

White wine 2007 Southern Styria/Süd-Steiermark Ried Nussberg Weißburgunder dry, Styria/Steiermark, Austria

Type: White wine
Quantity: 1.5 L
Alcohol content : 14%
Price: 59.00 €
Bottle closue: Natural cork
Maturing: small oak barrel
Registration number : #LN3032/09

Wine Review Report :

wein.plus rating: great (96 WP)
Last reviewed: 5 May, 2014
Editor note: Translate to English Deutlich nussig-holzwürziger Duft nach gelben Melonen und Kernobst mit feinen vegetabilen Aromen und deutlicher Mineralik sowie recht komplexer, erstaunlich eleganter Würze. Dicht und kraftvoll im Mund, zunächst viel Holz, aber auch dichte Frucht, feine vegetabile Aromen, etwas Tabak und präsente, erdige Mineralik, feine, recht lebendige Säure, sehr nachhaltig am Gaumen, tief und sehr fest, wirkt nach wie vor ziemlich jung, dabei fordernd und ungeheuer komplex, feine Gerbstoffe, langer Nachhall mit herber Würze, etwas Karamell, hellem Tabak und sehr viel Zug. Beginnt ganz langsam zu zeigen, was er wirklich kann, braucht aber sicher noch einige Jahre, um in Bestform zu gelangen, und dürfte sie dann auch sehr lange halten können.
wein.plus rating: 93 WP
Last reviewed: 24 April, 2013
Editor note: Translate to English Viel Holz in der Nase reife gelbe Früchte und deutlich vegetabile Aromen, Karamell, etwas Kandis, viel Marzipan und brotige Aromen sowie Zedernholz, Nüsse und mineralische Anklänge. Dicht und sehr kräftig im Mund, herbe Frucht mit deutlicher Holzwürze, feine vegetabile und kräuterige Aromen, wieder auch Nüsse, sehr feine Säure, ausgesprochen nachhaltig und konzentriert am Gaumen, im Hintergrund mineralische und tabakige Anklänge, hat bei aller Macht auch kühle Elemente, komplex, viel Griff, gute Tiefe, sehr guter bis langer Abgang. Derzeit eher noch in einer Zwischenphase, sollte daher noch immer reifen.

One of the three specific wine growing areas in the Austrian province or generic wine growing area of Styria. The history of viticulture goes back to the fourth century BC. At the end of the 19th century, there were still 35,000 hectares of vineyards in Lower Styria, as it was then called, in the monarchy - that was about 15 times as much as today. At that time, however, this included areas that are now in Slovenia. The Habsburg Archduke Johann (1782-1859) set the course for Styrian quality viticulture here by founding an experimental vineyard near Marburg. At that time, the Pinot Blanc from the Jerusalem vineyard, which...

Save this URL to your clipboard:

EVENTS NEAR YOU